FV Ettenheim verliert in Oberwolfach

SV Oberwolfach vs FV Ettenheim 1:0  (0:0)

 Nach dem überzeugenden Heimsieg der Vorwoche waren die Rothosen guter Dinge, auch aus Oberwolfach etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Jedoch hatten die Kinzigtäler mit ihrem Kunstrasenplatz den Vorteil auf ihrer Seite.

Die Zuschauer bekamen von Anfang an eine temporeiche und zweikampfbetonte Partie geboten. Beide Mannschaften erarbeiteten sich, meist über die Außenbahnen, aussichtsreiche Tormöglichkeiten. Man scheiterte aber jeweils immer am gegnerischen Torhüter. Ohne ein Tor ging es daher in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren beide Mannschaften sofort wieder präsent auf dem Platz. Aber nach 10 gespielten Minuten gelang es den Hausherren die Abwehr der Rohanstädter auszuspielen und Burger tauchte allein vor dem Ettenheimer Schlussmann auf. Diesem gelang es nur noch durch ein Foulspiel den Angreifer vom Ball zu trennen. Folglich zeigte der Schiedsrichter den roten Karton und schickte den Ettenheimer Keeper vom Platz. Nur fünf Minuten später klärte Schrempp eine harmlose Flanke unglücklich ins eigene Tor und brachte die Kinzigtäler damit in Front.

In den verbleibenden 30 Minuten spielten die Ettenheimer, trotz Unterzahl, weiterhin offensiv um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Dadurch ergaben sich für die Heimelf immer wieder gefährliche Kontermöglichkeiten, die sowohl von der Abwehr als auch vom Ersatztorwart souverän vereitelt wurden.Schlussendlich konnten sich die Ettenheimer bis zum Abpfiff nicht mehr mit einem Tor für ihre starke Leistung belohnen und mussten geschlagen die Heimreise antreten.

Am kommenden Wochenende steht den Rothosen wieder ein wichtiges Spiel bevor. Mit dem SF Ichenheim geht es gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Hier möchte man unbedingt punkten und den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu halten.