Kantersieg in Hornberg

10.11.2019 VfR Hornberg – FV Ettenheim 8:1 (4:1)

Einen unerwartet deutlichen Dreier erzielten die Ettenheimer Fußballer bei ihrem Gastspiel inHornberg. Den Grundstein dafür legte der FVE bereits in der ersten Viertelstunde. Drei Tore durch Marvin Weber und zweimal Michael Schwanz sorgten schnell für klare Verhältnisse.Die Gastgeber nahmen drei Auswechslungen vor und versuchten dadurch ein „Weiter so“ zu verhindern. Es half allerdings nicht, denn in der 37. Minute erhöhte Florian Mühlhaus dann gar auf 0:4. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang Philipp Hopp per Elfmeter das1:4. In den Minuten 46 bis 60 versuchte das Kinzigtäler Team der Partie eine Wende zugeben. Allerdings scheiterten sie an diesem Tage immer wieder am guten Ettenheimer Mannschaftsgefüge.

Das fünfte Tor der Rothosen in der 61. Minute – wieder durch Florian Mühlhaus – beendete diese Phase. Es folgten Tor Nr. 6 in der 76. Minute durch Michael Schwanz und zwei Tore durch den eingewechselten Tim Rothweiler in der 81. und 90. Minute zum überdeutlichen 8:1-Erfolg für den FV Ettenheim. Klar, dass der seit Wochen ausgezeichnete Teamgeist nach der Rückkehr Mannschaft undFans noch an den Weinstand des FVE auf dem Martinimarkt führte. Es galt eine außerordentliche Leistung zu feiern.

Vorschau: Am kommenden Sonntag gastiert mit dem SV Steinach der aktuelle Tabellenführer beim FVEttenheim. Die Ettenheimer Fans dürfen gespannt sein, wie die Spieler um Trainer ClaudioBraun diese Aufgabe bewältigen werden. Spielbeginn ist um 12:30 und 14:30 Uhr.

FVE zurück in der Erfolgsspur

03.11.2019 FV Ettenheim – SV Oberweier 3:1 (3:0)

Der FV Ettenheim kehrt mit dem 2. Heimsieg in Folge in die Erfolgsspur zurück und schafft den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle. Der FVE ergriff von Anfang an die Initiative und setzte den Gast gehörig unter Druck. Nach Zuspiel von M. Schwanz gelang M. Weber der Führungstreffer in der 13. Minute. Die Heimelf lies nicht locker und F. Jörger erzielte nach einem Eckball das 2:0 in der 27. Minute. Dann hatte Oberweier gleich zweimal die Chance zum Anschlusstreffer. Den ersten Versuch parierte F. Haimerl mit einer Glanztat, einen Handelfmeter verschossen die Gäste. Nicht so die Ettenheimer, die kurz vor dem Pausenpfiff das 3:0 herausspielten. M. Schwanz setzte sich mit seiner Schnelligkeit durch und überlopte den Gästetorhüter. F. Camara musste den Ball nur noch über die Linie drücken.In der 2. Halbzeit legte sich der Gast aus Oberweier mehr ins Zeug und kam so auch zu Offensivaktionen. Der 1:3 Anschlusstreffer in der 82. Minute durch L. Oertel war verdient, fiel jedoch zu spät, um den Ettenheimer Heimsieg noch zu gefährden.