FVE kommt unter die Räder

08.12.2019 FV Ettenheim – SG Dörlinbach-Schweighausen 0:6 (0:3)

Der FV Ettenheim kam nach sechs Siegen in Folge gegen den Aufsteiger aus dem Schuttertal auf den Boden der Tatsachen zurück.

Die Gäste legten von Beginn an stürmisch los und erzielten nach einem Freistoß schon in der 7. Minute den Führungstreffer durch Lauer. Die Dörlinbacher blieben gedankenschneller und zweikampfstärker und erhöhten in der turbulenten Startphase durch Tore von J. Singler (19. Min) und erneut Lauer (23. Min) auf 0:3. So ging es auch in die Pause.
Die Heimelf kam gut in die 2. Halbzeit und drängte nach vorne. Ein direkt verwandelter Eckball  mit kräftiger Windunterstützung durch J. Singler in der 56. Min. erstickte die versuchte Aufholjagt jedoch im Keim. Das Spiel war damit entschieden. Die Schuttertäler schraubten in der Folge durch Lauer (59. Min.) und H. Singler (69. Min) das Ergebnis auf 0:6 hoch und nahmen aus der Rohanstadt hochverdient 3 Punkte mit nach Hause.

Der FV Ettenheim verpasst damit den Anschluss an die Spitzengruppe und überwintert mit 27 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz.

FVE setzt Siegesserie fort

01.12.2019 SG Nonnenweier-Allmannsweier – FV Ettenheim 1:3 (1:1)

Der FV Ettenheim reiste mit gemischten Gefühlen zum Spiel nach Allmannsweier, da gleich fünf Stammspieler fehlten. Am Ende verbuchten die Jungs aus der Rohanstadt den 6. Sieg in Folge und kletterten auf den 7. Tabellenplatz.

Schon in der 5. Min war es M. Schwanz, der eine hohe Hereingabe von A. Dirim direkt zur 1:0 Führung verwandelte. Nur wenige Minuten später glichen die Hausherren durch einen Elfmeter von A. Savalle aus. Die Heimelf suchte ihr Glück in der Offensive mit ihren torgefährlichen Angreifern, doch ließen diese kurz vor dem Pausenpfiff eine Großchance aus.

In der 2. Halbzeit dominierte der Gast aus Ettenheim das Spiel klar. Die Abwehr stand sicher, im Mittelfeld wurden die Zweikämpfe gewonnen und vorne kamen die schnellen Stürmer der Rothosen immer wieder zu Chancen. Die 2:1 Führung resultierte aus einem Freistoß, den  Schrempp in der 53. Minute mustergültig per Kopf einnickte.

In der 65. Minute wurde M. Schwanz im Strafraum von den Beinen geholt und verwandelte den fälligen Strafstoß selbst zum vorentscheidenden 3:1. Die Heimelf versuchte nochmal dagegen zuhalten, doch den Blau-Weißen gelangen an dem Nachmittag nichts. Die Ettenheimer vergaben noch einen Elfmeter und so blieb es beim hochverdienten Auswärtssieg.

Zum letzten Spiel in diesem Jahr kommt am Sonntag die SG Dörlinbach-Schweighausen in die StudioK Arena. Das Hinspiel endete 1:1 Unentschieden. Spielbeginn ist um 14:30.

FVE gewinnt Derby in Grafenhausen

24.11.2019 SV Grafenhausen – FV Ettenheim 0:2 (0:1)

Der FV Ettenheim ging als Favorit ins letzte Spiel der Hinrunde und wollte seine Siegesserie fortsetzen, die Heimmannschaft aus Grafenhausen endlich wieder mal punkten. So entwickelte sich von Anfang an ein Kampfspiel, bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Spielerisch war das Derby eher Magerkost, Chancen entwickelten sich meist nur aus Einzelaktionen.
Die erste gute Gelegenheit hatten die Hausherren in der 21. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze an die Querlatte. Kurz vor der Halbzeit war es Rothweiler, der sich im gegnerischen Strafraum engagiert den Ball erkämpfte und auf den freistehenden Schwanz passte. Dieser musste nur noch zur 1:0 Pausenführung für den FVE einschieben.

In der 2. Halbzeit setzte sich das hektische und zweikampfbetonte Spiel fort. Nach Gelb Rot in der 55. Minute für  Jens Enderle, war der Gast aus Ettenheim in Unterzahl. Grafenhausen investierte mehr, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Der FVE suchte die Entscheidung über schnelle Konter. Einen davon schloss Tim Rothweiler in der 76. Minute zum entscheidenden 2:0 ab. In der 83. Minute gab es auch Gelb Rot gegen Kai Schiessle aus Grafenhausen, sonst sollte nicht mehr viel passieren. Es war ein Kampfspiel auf Augenhöhe, in dem der FV Ettenheim am Ende mehr Spielglück und in Tim Rothweiler den Mann des Tages hatte.

FVE besiegt Tabellenführer

17.11.2019 FV Ettenheim – SV Steinach 2:1 (1:0)

Der Tabellenführer aus Steinach begann stürmisch, doch schon nach 10 Minuten übernahm der FV Ettenheim selbstbewusst das Kommando. Die Heimelf hatte in der Folgezeit eine Großchance nach der anderen, die beste davon in der 19. Minute als M. Schwanz  die Querlatte traf. In der 25. Minute war es dann soweit. Nach einem langen Ball von N. Schrempp auf den agilen Tim Rothweiler drang dieser in den Strafraum ein und wurde zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jens Enderle sicher zur hochverdienten 1:0 Führung. Die Rothosen ließen weitere gute Möglichkeiten aus, doch dann hatten auch die Steinacher die Chance zum Ausgleich. Eine Direktabnahme nach einem Eckball parierte Torhüter M. Nägele glänzend.

In der zweiten Hälfte wurde Steinach besser und drückte auf den Ausgleich. Dieser gelang dem Tabellenführer dann auch in der 61. Minute durch J. Kinast. Beide Teams spielten weiter mutig nach vorne und wollten den Sieg. In der 82. Minute war es dann A. Dirim, der den verdienten Siegtreffer für die Heimelf erzielte, die nun nach vier Siegen in Folge ihren Lauf gefunden hat.

Kantersieg in Hornberg

10.11.2019 VfR Hornberg – FV Ettenheim 8:1 (4:1)

Einen unerwartet deutlichen Dreier erzielten die Ettenheimer Fußballer bei ihrem Gastspiel inHornberg. Den Grundstein dafür legte der FVE bereits in der ersten Viertelstunde. Drei Tore durch Marvin Weber und zweimal Michael Schwanz sorgten schnell für klare Verhältnisse.Die Gastgeber nahmen drei Auswechslungen vor und versuchten dadurch ein „Weiter so“ zu verhindern. Es half allerdings nicht, denn in der 37. Minute erhöhte Florian Mühlhaus dann gar auf 0:4. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang Philipp Hopp per Elfmeter das1:4. In den Minuten 46 bis 60 versuchte das Kinzigtäler Team der Partie eine Wende zugeben. Allerdings scheiterten sie an diesem Tage immer wieder am guten Ettenheimer Mannschaftsgefüge.

Das fünfte Tor der Rothosen in der 61. Minute – wieder durch Florian Mühlhaus – beendete diese Phase. Es folgten Tor Nr. 6 in der 76. Minute durch Michael Schwanz und zwei Tore durch den eingewechselten Tim Rothweiler in der 81. und 90. Minute zum überdeutlichen 8:1-Erfolg für den FV Ettenheim. Klar, dass der seit Wochen ausgezeichnete Teamgeist nach der Rückkehr Mannschaft undFans noch an den Weinstand des FVE auf dem Martinimarkt führte. Es galt eine außerordentliche Leistung zu feiern.

Vorschau: Am kommenden Sonntag gastiert mit dem SV Steinach der aktuelle Tabellenführer beim FVEttenheim. Die Ettenheimer Fans dürfen gespannt sein, wie die Spieler um Trainer ClaudioBraun diese Aufgabe bewältigen werden. Spielbeginn ist um 12:30 und 14:30 Uhr.

FVE zurück in der Erfolgsspur

03.11.2019 FV Ettenheim – SV Oberweier 3:1 (3:0)

Der FV Ettenheim kehrt mit dem 2. Heimsieg in Folge in die Erfolgsspur zurück und schafft den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle. Der FVE ergriff von Anfang an die Initiative und setzte den Gast gehörig unter Druck. Nach Zuspiel von M. Schwanz gelang M. Weber der Führungstreffer in der 13. Minute. Die Heimelf lies nicht locker und F. Jörger erzielte nach einem Eckball das 2:0 in der 27. Minute. Dann hatte Oberweier gleich zweimal die Chance zum Anschlusstreffer. Den ersten Versuch parierte F. Haimerl mit einer Glanztat, einen Handelfmeter verschossen die Gäste. Nicht so die Ettenheimer, die kurz vor dem Pausenpfiff das 3:0 herausspielten. M. Schwanz setzte sich mit seiner Schnelligkeit durch und überlopte den Gästetorhüter. F. Camara musste den Ball nur noch über die Linie drücken.In der 2. Halbzeit legte sich der Gast aus Oberweier mehr ins Zeug und kam so auch zu Offensivaktionen. Der 1:3 Anschlusstreffer in der 82. Minute durch L. Oertel war verdient, fiel jedoch zu spät, um den Ettenheimer Heimsieg noch zu gefährden.