FVE spielt 2:2 in Kirnbach

25.10.2020 FC Kirnbach – FV Ettenheim 2:2 (1:1)

Die Ettenheimer erwischten den besseren Start. M. Schwanz spielte in der 4. Minute steil auf T. Rothweiler, dessen Schuss abgewehrt wurde. Der nachlaufende O. Cwik schob zur frühen Gästeführung ein.  Auf dem engen Kunstrasenplatz konnte der FVE die fußballerische Überlegenheit nicht ausspielen, sondern musste sich wie erwartet dem Kampfspiel stellen. Nach einem Freistoß konnten die Kirnbacher zum 1:1 ausgleichen und so ging es auch in die Pause.In der 52. Minute setzte sich T. Rothweiler in der Mitte erneut gut durch und versenkte den Ball sicher zur 2:1 Führung im Netz. Die Hausherren wechselten daraufhin zwei Spieler aus und verstärkten die Offensive. Dies wurde in der 65. Minute mit dem Ausgleich zum 2:2 belohnt. Kurz darauf musste der Ettenheimer R. Sperissen mit Gelb-Rot vom Platz und der FVE spielte nun 20 Minuten lang in Unterzahl. Die Kirnbacher drängten die Gäste in die Defensive, der FVE blieb durch Konter gefährlich. Die Hausherren konnten ihr Chancenplus nicht nutzen und so blieb es am Ende beim Unentschieden.

18.10.2020 SC Steinach – FV Ettenheim 0:2 (0:0)

Der FV Ettenheim kam sehr gut in die Partie und beherrschte von Beginn an das temporeiche Spiel. Der Tabellenführer aus Steinach sah sich in die Defensive gedrängt. Die beste Chance zur Führung hatte der Ettenheimer Schrempp in der 30. Minute, doch der Torhüter konnte den Schuss aus kurzer Distanz abwehren. So ging es torlos in die Halbzeit.

Im 2. Spielabschnitt legten die Hausherren einen Zahn zu und erhöhten den Druck, doch die Ettenheimer Abwehr stand kompakt. Gästetorhüter F. Haimerl hatte einen Sahnetag und parierte zweimal hervorragend. Der FVE kam immer wieder zu guten Konterchancen. In der 54. Minute setzte sich T. Rothweiler durch und legte zurück auf M. Petsch, der aus 10 Metern unhaltbar einschoss. Steinach versuchte es weiter über lange Bälle und drängte auf den Ausgleich. In der 86. Minute ging es wieder ganz schnell. M. Schwanz spielte auf T. Rothweiler, dessen Schuss an die Unterkante der Querlatte ging. O. Cwik drückte den Abpraller über die Linie und sorgte so für die Entscheidung.


11.10.2020 FV Ettenheim – DJK Prinzbach 3:3 (0:2)

Die Zuschauer am Mühlenweg bekamen eine torreiche Partie zu sehen.

Konnte Torhüter M. Nägele nach einer Viertelstunde noch einen Handelfmeter der Gäste mit einer tollen Parade entschärfen, so war er 10 Minuten später ohne Chance bei den beiden Gegentoren in der 24. und 27. Minute.

Nach der Pause kam der FVE mit einer ganz anderen Körpersprache aus der Kabine.
Binnen 10 Minuten konnten die Heimmannschaft das Spiel drehen. Zuerst gelang Tim Rothweiler der Anschlusstreffer, ehe J. Enderle einen Strafstoß sicher zum Ausgleich verwandelte. Danach sorgte M. Petsch mit einem sehenswerten Treffer für die Führung der Platzherren. Mitten in dieser Phase, in der die Ettenheimer hochkarätigste Torchancen nicht nutzen konnten, erzielten die Prinzbacher den dritten Treffer zum Ausgleich und Endstand.

Das nächste Spiel bestreiten die Ettenheimer in Kirnbach.

30.09.2020 FV Ettenheim – SG Nonnenweier-Allmannsweier 2:5 (2:2)

Die Zuschauer erlebten ein packendes Nachholspiel unter Flutlicht.
Der Gast aus dem Ried begann stürmisch, der FVE hielt dagegen und stand kompakt in der Defensive. In der 30. Minute markierte Zuska das 0:1, doch M. Schwanz gelang der Ausgleich per Kopf kurz darauf nach einem Eckball. In der 37. Minute lenkte ein Gästeverteidiger die scharfe Hereingabe von O. Cwick ins eigene Tor zur 2:1 Führung für den FVE. Mit einem strammen Schuss aus 20 Metern glich Momchilov noch vor der Pause aus.

Das intensive und schnelle Spiel setzte sich im 2. Spielabschnitt fort. Gästetorjäger Barthelmeß konnte in der 58. und 65. Minute Abwehrfehler der Ettenheimer nutzen und mit seinem Doppelpack zum 2:4 die Weichen für einen Auswärtssieg stellen. Die Rothosen waren auch in der 2. Halbzeit ebenbürtig und drängten vehement auf den Anschlusstreffer, konnten die Chancen jedoch nicht nutzen. Kurz vor Spielende setzte der Gast noch einen Konter zum 2:5 Endstand und nahm verdient die drei Punkte mit nach Hause.

27.09.2020 FV Ettenheim – SV Mühlenbach 0:4 (0:3)

Der Gast aus Mühlenbach begann stark und erspielte sich über die schnellen Außenstürmer eine Chance nach der anderen. Das 0:1 in der 18. Minute wurde allerdings durch einen Schnitzer der Ettenheimer Innververteidigung eingeleitet. Eine zu schwach gespielte Rückgabe schnappte sich F. Ortey und erzielte die Gästeführung. Diese spielten weiter kombinationssicher nach vorn und markierten in der 35. Minute durch einen Kopfball das 0:2. Kurz vor der Pause rettete erst der Pfosten, der anschließende  Klärungsversuch traf unglücklich einen Ettenheimer und landete zum vorentscheidenden 0:3 im Tor.

In der 2. Halbzeit kamen die Hausherren besser in die Zweikämpfe und gestalteten das Spiel nun ausgeglichen. Zwingende Torchancen ergaben sich für beide Teams allerdings kaum noch. In der 80. Minute gelang den Gästen dann nach einem mustergültigen Angriff durch M. Volk dann doch noch ein Tor zum 0:4 Endstand und dem verdienten Auswärtssieg.

Am kommenden Sonntag ist die SG Nonnenweier-Allmannsweier als aktuell Zweitplatzierter in der Kreisliga A zu Gast am Mühlenweg. Spielbeginn ist um 13:00 bzw. um 15:00 Uhr.

20.09.2020 SC Kappel – FV Ettenheim  1:2 (1:2)

Der SC Kappel erwischte einen guten Start und ging durch K. Wieber gleich mit dem ersten Angriff in der 3. Minute in Führung. Die Ettenheimer waren in der Anfangsphase noch unsortiert, bekamen die Partie danach jedoch unter Kontrolle und drehten mit einem Doppelschlag in der 23. und 24. Minute  das Spiel. Den Ausgleich erzielte M. Schwanz nach Eckball per Kopf, das 2:1 Tim Rothweiler nach schöner Einzelleistung.

Der FVE kontrollierte nun das Spiel, konnte die sich ergebenden Großchancen jedoch nicht nutzen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. In der 63. Minute zeigte der Schiedsrichter J. Enderle nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte. Kappel bekam wieder Mut und warf alles nach vorne. Fast wäre der Ausgleich in der Schlussminute noch gelungen, als F. Haimerl einen wuchtigen Kopfball parieren konnte. Alles in allem ein verdienter aber am Ende auch glücklicher Auswärtssieg. Im nächsten Rundenspiel trifft der FVE nun am 27.09. zu Hause auf den SV Mühlenbach.

13.09.2020 FV Ettenheim – SV Diersburg 2:1 (1:1)

Die Heimmannschaft war nach den beiden Unentschieden in den zurückliegenden Auswärtsspielen bemüht, frühzeitig die Weichen auf Sieg zu stellen. Allerdings erzielten die Gäste das erste Tor, als eine rustikale Abwehr des Ettenheimer Torhüters mit der gelben Karte und einem Elfmeter geahndet wurde.
Den verdienten Ausgleich erzielte Nic Schrempp mit einem wuchtigen Kopfball im Anschluss an eine Standardsituation noch vor der Halbzeitpause.In Durchgang zwei erspielte sich der FVE ein deutliches Chancenplus und konnte den verdienten Siegtreffer durch Tim Rothweiler nach toller Vorarbeit von Jens Enderle kurz vor Ende der regulären Spielzeit erzielen.

06.09.2020 FVE punktet auswärts

06.09.2020 SG Reichenbach / Gengenbach – FV Ettenheim 2:2 (1:0)

Die zahlreichen Zuschauern erlebten ein intensives und spannendes Kreisligaspiel. Die Hausherren begannen forsch und erarbeiteten sich in der 1. Halbzeit eine Chance um die andere. Der Ettenheimer Torhüter M. Nägele konnte sich mehrfach auszeichnen, doch kurz vor der Halbzeit gelang der Spielgemeinschaft dann doch das verdiente 1:0 Führungstor.

Die 2. Halbzeit lief in die andere Richtung. Gleich mit dem 1. Angriff in der 46. Minute setzte sich N. Schrempp durch und sein Schuss wurde vom Gegenspieler zum 1:1 Ausgleich abgefälscht. Jetzt kam der FV Ettenheim ins Rollen. Rothweiler überlief seinen Gegenspieler auf der rechten Seite und M. Schwanz drückte seine mustergültige Hereingabe in der 61. Minute zur 2:1 Führung über die Linie. Das Spiel war gedreht. Die Heimmannschaft konnte nicht mehr mithalten aber durch einen zweifelhaften Elfmeter in der 78. Minute noch zum 2:2 ausgleichen.

In der Schlussphase spielten beide Teams mit offenem Visier auf Sieg. Die Rothosen erzielten auch ein Tor, das aber nicht anerkannt wurde. So blieb es beim über 90 Minuten betrachtet gerechten Unentschieden.

26.08.2020 Im Pokal ausgeschieden

26.08.2020 FVE – SV Orschweier 0:1 n.V.

26.08. FVE – SV Orschweier 0:1 n.V.

Nach einem klaren 5:0 Sieg gegen den TuS Bohlsbach im Rothaus Bezirkspokal empfing der FVE in der nächsten Runde den SC Orschweier. Trotz Chancen auf beiden Seiten stand es nach regulärer Spielzeit noch 0:0. In der Verlängerung erzielte Menninger in der 94. Minute das 1:0 für den SVO. Der FVE konnte nicht mehr zulegen.

 

23.08.2020 Durchwachsener Saisonauftakt

23.08.2020 SV Oberweier – FV Ettenheim 3:3 (0:1)

Der FV Ettenheim startete mit einem durchwachsenen Auftaktspiel in die neue Saison. Nach einer Anfangsphase, geprägt von vielen Ballverlusten auf beiden Seiten, ging der Gast nach gut einer halben Stunde durch Marvin Weber in Führung.

Nach der Halbzeitpause erhöhte Michael Schwanz mit einem sehenswerten Treffer auf 2:0. Direkt nach dem Wiederanpfiff verkürzte die Heimelf zum 1:2. Jens Enderle stellte mit einem genialen Freistoßtor den alten Zweitorevorsprung wieder her. Doch erneut im Gegenzug gelang dem SV Oberweier das 2:3, der jetzt alles nach vorne warf und 10 Minuten vor Schluss den Ausgleich zum 3:3 erzielen konnte. Glück hatten die Rohanstädter quasi in der Schlussminute, als eine Rettungsaktion des Torhüters außerhalb des Strafraums lediglich mit der gelben Karte und einem Freistoß geahndet wurde.